Was ist mit Brummi Bär passiert?

Was ist mit Brummi Bär passiert?
Was ist mit Brummi Bär passiert?

Eigentlich wirkt Brummi Bär auf dem Foto ganz entspannt. Leicht zurückgelehnt liegt er im Lavendel und genießt den Duft des Sommers. Doch der Schein trügt ein wenig. Zwei Pflaster und ein Verband am Arm zeigen es deutlich: Brummi hat wohl einen Unfall gehabt. Doch was war genau passiert?

Eine Hunderunde mit Folgen

Brummi Bär ging gerade mit seinen Freunden Darwin Dackel und Klein Dante spazieren. Eigentlich war alles wie immer. Klein Dante tobte durch den Wald und Brummi Bär hielt die Hundeleine von Darwin Dackel. So ging es eine Weile. Darwin schnupperte hier und dort und es roch auch wirklich sehr interessant. An einem Baum roch es jedoch besonders gut.

Darwin lief, noch immer an der Leine befestigt, um den interessant riechenden Baum herum. Brummi wartete vor dem Baum, weil er nicht immer im Kreis hinterherlaufen wollte. Doch er wollte auch nicht dass sich die Hundeleine immer weiter um den Baum schlingt. Also versuchte er nach jeder Runde, die Darwin um den Baum lief, die Leine von der einen zur anderen Tatze zu übergeben. Dann passierte es.

Mit der Hundeleine am Baum verletzt

Darwin Dackel hörte, wie sich in der Nähe ein Reh bewegte und er schaltete instinktiv in den Jagdmodus um. Er begann mit voller Wucht loszurennnen. Brummi war darauf nicht vorbereitet und irgendwie wurde er von der Hundeleine an den Baum gepresst. Dabei brach er sich den Arm und erhielt einige Schürfwunden. Alle waren von der Wucht überrascht und es fiel ihnen schwer zu glauben, dass das wirklich passiert war.

Doch sie haben auch daraus gelernt. In Zukunft wollen sie die Kraft, die durch das Ziehen an der Leine entstehen kann, nicht mehr unterschätzen. Alle sind sich einig, dass es auch besser ist, in einer solchen Situation lieber mit dem Hund um den Baum herumzulaufen, als die Leine von Tatze zu Tatze beziehungsweise von Hand zu Hand zu übergeben.

Brummi Bär ist bald wieder gesund
Brummi Bär ist bald wieder gesund

Auswirkungen auf den Drache und Einhorn Shop

Auch Aila und Dante vom Drache und Einhorn Shop waren sehr erschrocken über Brummi’s Verletzung. Deshalb fällt es ihnen momentan schwer, zu arbeiten. Nicht zuletzt deshalb, weil auch Brummi normalerweise fleißig mithilft. Sie wollen warten, bis Brummi wieder gesund ist. Das wird wahrscheinlich noch ungefähr zwei Monate dauern. Dem entsprechend verzögern sich die Lieferzeiten im Shop. Bis dahin wollen alle zusammen die Zeit genießen. Denn sie sind sich auch darüber bewusst geworden, dass Gesundheit nicht selbstverständlich ist.

Die Zeit genießen und erholen

Es ist also nicht verwunderlich, dass sich Brummi ein schönes Plätzchen gesucht hat und es sich im Lavendel einfach mal richtig gemütlich gemacht hat. Lavendel ist ja auch Bekannt dafür, ein beliebter Treffpunkt für Bienen und Hummeln zu sein. Aber auch andere Insekten finden es im Lavendel toll. Brummi Bär mag Honig sehr und deshalb mag er auch Bienen sehr. Kein Wunder also, dass er sich im Lavendel so wohl fühlen kann. Das nachfolgende Foto hat Brummi selbst gemacht und siehe da, es sind so einige Insektenfreunde von Brummi zu sehen.

Brummi's tolles Foto - Wie viele Tierchen kannst du hier sehen?
Brummi’s tolles Foto – Wie viele Tierchen kannst du hier sehen?

Beruhigende Wirkung von Lavendel

Der Duft von Lavendel hat auf Menschen übrigens eine bruhigende Wirkung. Das kann sehr hilfrech sein, wenn man in einer stressigen Situation ist oder Probleme beim einschlafen hat. Bei Bedarf, einfach mal im Internet suchen, was es für Möglichkeiten gibt. Auf Wikipedia gibt es einen interessanten Beitrag zu Lavendel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.